Programmrat

Rafał Bartek

Politiker der Deutschen Minderheit in Polen, seit 2005 Mitglied der Gemeinsamen Kommission der Regierung und der Nationalen und Ethnischen Minderheiten. Seit 2015 Vorsitzender der Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien (SKGD) und seit 2018 Vorsitzender der Oppelner Regionalversammlung. Seit 2022 Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen

Bernard Gaida ​

Mitglied der Selbstverwaltung, Unternehmer und Politiker der Deutschen Minderheit in Polen. In den Jahren 2009-2022 Vorsitzender des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen (VdG). Seit 2015 Mitglied der Gemeinsamen Kommission der Regierung und der Nationalen und Ethnischen Minderheiten. Seit 2016 Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) und seit 2022 Vizevorsitzender der Föderalistischen Union der Europäischen Nationalitäten (FUEN).

Waldemar Gielzok​

Übersetzer und Experte für die Kultur und Geschichte des aktuellen und ehemaligen deutschsprachigen Raums. Seit 2013 Vorsitzender der Deutschen Bildungsgesellschaft.

Zbigniew Kubalańca​

Mitglied der Selbstverwaltung, Beamter und Politikwissenschaftler. In den Jahren 2010-2018 Stadtrat der Stadt Oppeln. Seit 2018 u.a. Vizemarschall der Woiwodschaft Oppeln, zuständig u.a. für Sport, Tourismus, Informationsgesellschaft und Dialog.

Prof. Dr. Habil. Mirosław Lenart​

Professor für Geisteswissenschaften, Literaturhistoriker und Theologe. Mitglied vieler internationaler Institute und wissenschaftlicher Verbände. In den Jahren 2012-2023 Direktor des Staatsarchivs in Oppeln.

Krzysztof Ogiolda​

Journalist und Publizist, der seit vielen Jahren mit Nowa Trybuna Opolska verbunden war und derzeit für den Silesiana Verlag arbeitet. Er beschäftigt sich mit der Thematik der deutschen Minderheit und der polnisch-deutschen Verhältnisse.

Prof. Dr. Habil. Aleksandra Trzcielińska-Polus

Habilitierte Doktorin der Geisteswissenschaften, Politologin und Leiterin des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen am Institut für Politikwissenschaften und Verwaltung der Fakultät für Politikwissenschaft und öffentliche Kommunikation der Universität Oppeln. Ihre Hauptinteresse sind Deutschkunde, deutsch-polnische Beziehungen und internationale Beziehungen.

Michał Schlueter​

Aktivist der deutschen Minderheit, geboren in Allenstein. Seit 2018 Vorstandsmitglied des Verbandes der deutschen sozial-kulturellen Gesellschaften in Polen; seit 2022 Vizevorsitzender dieser Organisation. Seit 2011 Ratsmitglied der Stiftung für die Entwicklung Schlesiens

Scroll to Top